Benutzername:

Passwort:

Beim n�chsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
 

Links

 

Gästebuch

 

Neue Bilder

 

Top Bilder

 

Kontakt

 

Datenschutzerklärung

 

Impressum / Team

 

Nutzungsbedingungen

Erweiterte Suche

 

   

Home / Werk- & Betriebsfeuerwehren / Deutschland / Flughäfen/Flugplätze / Flugplatz Breitscheid

Flugplatz Breitscheid  (Hits: 5407)

Der Flugplatz Breitscheid ist ein Flugplatz in Breitscheid im Westerwald. Er ist als Verkehrslandeplatz klassifiziert und befindet sich innerhalb der RMZ (Gebiete mit Funkkontaktverpflichtung) des benachbarten Siegerlandflughafens.

Der Platz ist zwischen März und November tagsüber geöffnet. An Sonn- und Feiertagen dürfen während der Mittagszeit (13:00 bis 14:30 Uhr lokal) aus lärmtechnischen Gründen keine motorisierten LFZ starten.

Genutzt wird der Flugplatz „auf der Hub“ als Start- und Landeplatz für Motorflugzeuge (zugelassen bis 5700 kg), Motorsegler, Segelflugzeuge und Ultraleichtflugzeuge sowie für Fallschirmspringer. Zugelassen sind außerdem Hubschrauber (bis 5700 kg). Linienflüge werden nicht durchgeführt. Platzhalter ist die Luftsportgruppe Breitscheid-Haiger, welche unter anderem auch die Ausbildung im Segel- und Motorflug anbietet. Am Platz gibt es unter anderem eine Flugzeugwerft, eine Tankstelle für Flugbenzin, eine Flugschule, eine Pension und ein Restaurant. Gelegentlich probt die Luftwaffe hier mit Transall-Maschinen das Starten und Landen auf kurzen Pisten.

In den 1930er Jahren wurde auf der Hub, oberhalb des Dorfes Breitscheid, von der Wehrmacht eine sogenannte „Musterviehweide“ angelegt. Tatsächlich wurde hier aber ein Feldflugplatz gebaut und 1938 fertiggestellt. Durch den Flugplatz wurde Breitscheid im Zweiten Weltkrieg des Öfteren Ziel alliierter Bomber. 1952, nachdem es den Deutschen wieder erlaubt war zu fliegen, begann eine kleine Gruppe den Flugbetrieb auf dem ehemaligen Militärflugplatz aufzubauen. Mit einem Startkapital von nicht einmal 60 € wurde das erste Flugzeug in Eigenleistung gebaut.

eute kann der Platz zwei parallele Start- und Landebahnen vorweisen. Die nördliche hat eine asphaltierte Länge von 785 und eine Breite von 15 Metern. Mit dem nutzbaren Grasbereich beträgt die Gesamtlänge 1002 und die Breite 30 Meter. Die südliche Grasbahn ist 900 Meter lang und 30 Meter breit. Für Segelflieger gibt es im Süden noch eine dritte Landebahn mit 250 Metern Länge, welche allerdings nur in Betriebsrichtung 25 genutzt wird. Eine Verlängerung der nördlichen Start- und Landebahn von 900 auf 1000 Meter wurde 2012 beim zuständigen Regierungspräsidium beantragt und ist seit Mai 2016 genehmigt.
 


Gefunden: 1 Bild(er) auf 1 Seite(n). Angezeigt: Bild 1 bis 1.

Flugplatz Breitscheid

Flugplatz Breitscheid
- PLF 750 -

Flugplatz Breitscheid

Hits: 1624

       



Bilder pro Seite: 
 

RSS Feed: Flugplatz Breitscheid (Neue Bilder)