Herzlich Willkommen auf einsatzfahrzeuge.org

Hier finden Sie Einsatzfahrzeuge aus Deutschland und anderen Ländern. Wir wünschen euch viel Spaß beim anschauen der Fahrzeugbilder!

 
Benutzername:

Passwort:

Beim nchsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen

 > Links

> Neue Bilder

> Top Bilder

> Kontakt

> Datenschutzerklärung

> Impressum / Team

> Nutzungsbedingungen

Erweiterte Suche

 

002
002


Kommentare: 0
Fred



   

 

Home / Wasserrettung / Boote und Schiffe / DGzRS / Otto Schülke

 

Vorheriges Bild:
   Otto Behr  
 Nchstes Bild:
Secretarius   
 

 


Otto Schülke


Otto Schülke

 

 

 

 Beschreibung:

Otto Schülke war ein Seenotretter der bei einem schweren Unglück im Februar 1967 auf dem Seenotrettungskreuzer Adolph Bermpohl ums Leben kam.
Die DGzRS-interne Bezeichnung des Kreuzers ist KRS 02.

Das Tochterboot bekam den Namen Johann Fidi. Es erhielt den Namen zu Ehren der Norderneyer Familie Raß, aus deren Reihen mehrere Generationen Rettungsmänner hervorgegangen sind. Es ist das erste Tochterboot dieses Namens, denn das Tochterboot des Seenotkreuzers Bernhard Gruben bekam den selben Namen. Die B. Gruben war im übrigen der Nachfolgekreuzer auf der Station Norderney von der O. Schülke.

Technische Daten
Betreiber: Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger / DGZRS
Heimathafen: Norderney
Schiffstyp: Seenotkreuzer
Schiffsklasse: 19 m - Klasse
Baujahr & Indienststellung: 1969
Schiffswerft: Schweers, Bardenfleth
Baunummer: 6407
Länge: 18,9 m (LüA)
Breite: 4,3 m
Tiefgang: max. 1,25 m
Motor: 1 Diesel
Motorleistung: 610 kW (830 PS)
Geschwindigkeit: max. 18 kn (ca. 33 km/h)
Besatzung: Der Kreuzer wird mit 4 Mann
Rufzeichen: DBAO
Stationierung: 06/1969 bis zur Ausserdienststellung im April 1997 auf der Insel Norderney.

Zur weiteren Geschichte:
Im Mai 1997 wurde die Otto Schülke an den isländischen Seenotrettungsdienst verkauft, und dort bekam der Kreuzer den Namen Gunnar Fridriksson, das Tochterboot lief ab da unter dem Namen Stefan Eggertson. Im Jahr 2000 wurde das Boot innerhalb Islands an einem Privatmann verkauft, im Jahr 2001 wurde es dann nach Norwegen weitergereicht und dort lief es als Versorgungsboot.
Im Jahr 2019 kam der ehemalige Seenotkreuzer zurück nach Deutschland, und läuft seitdem als Museumskreuzer Otto Schülke

 

 Details zum Fahrzeug:

 Funkruf (Analog):

 DBAO

 Funkruf (Digital):

  

 Betreiber / Organisation:

 Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS)

 Standort / Wache:

 Norderney

 Fahrgestell:

 Seenotkreuzer 19 m Klasse

 Aufbau/- Ausbauhersteller:

 Schweers Werft, Bardenfleth

 Baujahr:

 1969

 KFZ- Kennzeichen:

 KRS 02

 

 Ausrüstung:

  

 Lebenslauf:

 11.06.1969 - 04.1997 Insel Norderney
05.1997 - 2000 (genaues Datum nicht bekannt) Senotrettungsdienst Island
im Jahr 2000 in Privatbesitz
ab 2001 - 2019 Norwegen, dort als Versorgungsboot eingesetzt
seit 2019 Museumskreuzer "Otto Schülke" e.V.

 Außer Dienst seit:

 04/1997

 

 

 

 Technische Daten:

 Leistung in kW / PS:

 610 kW (830 PS)

 Hubraum:

  

 Zulässiges Gesamtgewicht in kg:

  

 Besatzung:

 4

 

 Modellbau:

 Hersteller:

  

 Artikelnummer:

  

 Serie:

  

 Erschienen am:

  

 

 

 

 

 Details zum Datensatz:

 Urheber:

 Manuel Siegmon

 Datum:

 11.08.2020 00:02

 Bewertung:

 0.00 (0 Stimme(n))

 Hinzugefgt von:

 Manuel

 

 Schlüsselwörter:

 DGZRS, Deutschland, Seenotrettungsdienst, Otto, Schülke, Johann, Fidi, Gunnar, Fridriksson, Stefan, Eggertson, 19m-Klasse, Norderney, DBAO, Schweers

 


 


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.
 

 


 

RSS Feed: Otto Schülke (Kommentare)